Beste Poker-Anbieter mit PayPal – welche sind es? Beste Poker-Anbieter mit PayPal – welche sind es?
Das wird dir auch gefallen... 888Poker Erfahrungsberichte 2016 – Ist der Anbiete... William Hill Poker Erfahrungsberichte 2016 – Ist d... Bet365 Poker Erfahrungsberichte 2016... Beste Poker-Anbieter mit PayPal – welche sind es?

Schnellste und sicherste Transfermethoden sind ein wichtiges Qualitätsmerkmal für die Poker-Anbieter im Internet. Eine besondere Bedeutung kommt dabei der e-Geldbörse PayPal zu. Einerseits ist PayPal gerade bei der mitteleuropäischen Poker Community besonders beliebt, anderseits kann die Zusammenarbeit mit dem Finanzkonzern für die Glücksspielanbieter als besonderes Qualitätskennzeichen gewertet werden. Zu beachten ist, dass das e-Wallet aktuell nicht bei allen Poker-Anbietern für deutsche Kunden nutzbar ist, selbst wenn es sich im Zahlungsportfolio befindet. Doch dazu später. Die beiden Topunternehmen mit PayPal für hiesige Poker Spieler sind aus meiner Sicht der Marktführer 888Poker und Bet365 Poker.

Wer ist PayPal und was macht den Anbieter so speziell?


Der Finanzdienstleister PayPal wurde 1998 in San Jose in Kalifornien gegründet und ist noch heute dort ansässig. Der Unternehmen ist mittlerweile eine 100prozentige Tochtergesellschaft der Ebay Group. Seinen besonderen Ruf verdankt PayPal dem Käuferschutz im Onlinehandel. Das Feature sichert die Kunden vor betrügerischen Verkäufern. Im Glücksspielsektor wirkt diese Funktion natürlich nicht, da verlorenes Geld am Pokertisch von PayPal nicht einfach zurückgebucht werden kann.

PayPal hat allein in Deutschland über 15 Millionen registrierte User. Der Finanzdienstleister besitzt in Europa eine gesonderte Banklizenz, welche einen zusätzlichen Sicherheitsfaktor darstellt. Vierteljährlich wickelt PayPal Finanztransaktionen im Wert von rund 250 Milliarden Euro ab.

Wie funktioniert PayPal?


Die Identifikation bei PayPal erfolgt anhand der Emailadresse. Der Geldtransfer wird quasi, etwas lasch ausgedrückt, von Email zu Email abgewickelt. Für den Pokerspieler hat dies den Vorteil, dass seine sensiblen Daten unter Verschluss bleiben. Er muss weder seine Bank- noch seine Kreditkartennummern an den Poker-Anbieter übermitteln. Die Abwicklung erfolgt in Echtzeit, sprich der Einzahlungsbetrag steht sofort auf dem Wettkonto bereit und kann für den nächsten Stake gespielt werden.

Zu beachten ist lediglich, dass die bei PayPal hinterlegte Emailadresse mit dem Account beim Poker-Anbieter übereinstimmen muss, ansonsten gibt’s spätestens bei der ersten Gewinnabhebung Probleme.

Das Geldversenden ist bei PayPal generell kostenlos. Beim Empfang fallen entsprechende Gebühren an, welche sich je nach Kontoart (Privat oder Geschäft) und Staat unterschiedlich berechnet werden. Für Deutschland gilt, dass der private Empfänger mit 1,9 Prozent der Summe plus 0,35 Euro pauschal zur Kasse gebeten wird. Die besten Poker-Anbieter übernehmen die Gebühren für ihre Kunden. Auch bei den Einzahlungen fallen normalerweise für den Pokerfreund keine Kosten an.

Gibt es bei PayPal Limits zu beachten?


Ja. Die Limitierungen sind jedoch auf den Finanzanbieter und nicht auf die Pokerarenen zurückzuführen. Nach meinen Erfahrungen liegt das maximale Transaktionslimit bei 8.000 Euro. Dies betrifft sowohl Ein- als auch Auszahlungen.

 

PayPal und die Glücksspielwelt – Rückblick und Momentaufnahme


Viele Jahre sah es aus, als wolle sich PayPal komplett von der Glücksspielwelt fernhalten. Weder Online Casinos, Sportwettenanbieter noch Pokerarenen haben den Finanzdienstleister unterstützt. Wer jedoch bis zur Jahrtausendwende zurückblickt, wird sehen, dass PayPal das erste e-Wallet überhaupt war, welches mit den Onlineanbietern zusammengearbeitet hat.

Mitte des letzten Jahrzehnts wurde der Finanzkonzern in den USA deshalb jedoch zu einer empfindlichen Geldstrafe verurteilt. Die Folge war, dass sich PayPal firmenintern einige Jahr selbst aus dem Rennen genommen hat. Erst seit der Liberalisierung des Online Gambling in Europa geht das Unternehmen neue Partnerschaften ein. Dabei wählt PayPal die Kooperationen sehr, sehr sorgfältig aus. Über entsprechende Verträge können sich nur die seriösesten und sichersten Glücksspielanbieter freuen. Aufgrund dieser Tatsache hat sich PayPal in den letzten Monaten als ein besonderes Sicherheitsmerkmal qualifiziert.

Die sicheren Kontrahenten des Finanzkonzerns


Selbstverständlich soll an dieser Stelle nicht verschwiegen werden, dass es auch andere sichere e-Geldbörsen gibt. Stellvertretend seien an dieser Stelle Skrill by Moneybookers, Neteller, Click2Pay, ClickandBuy und Webmoney genannt. Der unangefochtene Marktführer ist und bleibt aber PayPal.

Die besten Poker-Anbieter mit PayPal auf einen Blick

888Poker – der Marktführer und der Dino der Pokerszene

888Poker ist nicht nur der Marktführer der Pokerarenen, sondern gleichzeitig ein Dino der Branche. Die Plattform ist bereit seit dem Jahre 1997, damals noch unter dem Label Pacific Poker, online. Seit 2002 arbeitet der Anbieter unter dem Brand 888. Hinter der Plattform steht mit der Cassava Enterprises Limited ein hoch angesehenes Unternehmen der virtuellen Glücksspielwelt. Cassava arbeitet mit einer EU-Lizenz aus Gibraltar, welche für sicherste Pokervergnügen sorgt. Gleichzeitig trägt die Arena die Gütesiegel von TRUSTe und eCogra. 888Poker ist derzeit mit der besten Gesamtperformance am Markt. Bei neuen Mitgliedern der Poker Gemeinde ist der Anbieter insbesondere aufgrund seines 88 Euro No-Deposit Bonus beliebt.

PayPal darf bei den 888er von deutschen Kunden für Ein- und Auszahlungen genutzt werden. Des Weiteren dürfen Pokerfreunde aus Spanien, Großbritannien, Irland, Italien, Portugal, Finnland, Dänemark, Österreich und Schweden das e-Wallet verwenden. Als Alternativen stehen Skrill by Moneybookers, Neteller, Moneta.ru und Qiwi zur Verfügung. Sehr stark zeigt sich 888Poker auch bei der Akzeptanz von Kreditkarten. Neben den Klassikern von Visa und MasterCard kann mit Diners Club, Entropay und der Kalixa Card eingezahlt werden. Zum Beschleunigen der Banküberweisungen lassen sich die Sofortüberweisung.de und Instadebit nutzen. Die Prepaidvarianten der Paysafecard und von Ukash dürfen logischerweise ebenfalls nicht fehlen.

Jetzt pokern!

Bet365 Poker – der Sportwettenmarktführer auf „Abwegen“

Bet365 hat sich seinen guten Namen vornehmlich mit seinen außergewöhnlich gutem Sportwetten Portfolio gemacht. In diesem Bereich ist das britische Unternehmen, welches seit der Jahrtausendwende im Onlinebusiness dabei ist, unangefochtener Markführer. Auch Bet365 arbeitet mit einer werthaltigen EU-Lizenz aus Gibraltar. Beheimatet ist das Familienunternehmen im englischen Stoke. Wirtschaftlich steht der Multi Entertainment Anbieter auf sehr festen Füßen. Die gesamte Expansion wurde mit Eigenmitteln realisiert. Bet365 Poker wurde 2005 online geschaltet. Seit 2012 gehört die Arena zum iPoker Netzwerk von Playtech.

Der Poker-Anbieter ist mit einem riesigen Transferportfolio am Start. Dabei arbeitet Bet365 mit zahlreichen lokalen und regionalen Finanzdienstleistern zusammen, um wirklich jedem Kunde weltweit die ideale Einzahlungsmöglichkeit zu gewährleisten. PayPal ist ausdrücklich für deutsche Spieler zugelassen und wird im e-Wallet Bereich von Skrill by Moneybookers, Neteller und Click2Pay umrahmt. Kreditkartenzahlungen sind via MasterCard, Visa und mit der virtuellen Entropay Card möglich. Die Banküberweisungen werden mit GiroPay, der Sofortüberweisung.de, Instadebit und der Onlineüberweisung.de gepusht. Das Prepaiddoppel der Paysafecard und Ukash rundet das Portfolio ab.

Eine besonders gute Geschäftsbeziehung pflegt Bet365 mit Neteller. Die Auszahlungen zum e-Wallet erfolgen innerhalb von 60 Minuten.

Jetzt pokern!

William Hill Poker – PayPal ja, aber nicht für Deutsche

William Hill Poker ist eines der Flaggschiffe des iPoker Netzwerkes. Die Geschichte des Unternehmens reicht zurück bis ins Jahre 1934. Damals wurde die Firma als Pferdewettenbuchmacher gegründet. Heute ist William Hill ein Multi Entertainment Unternehmen, welches nahezu alle Bereich des Glücksspiels abdeckt. Die Briten, welche von London und Leeds aus agieren, führen Zweigstellen in zahlreichen Ländern, beschäftigen über 17.000 Menschen und sind an der Börse der britischen Hauptstadt gelistet. Der Softwarehersteller Playtech, gleichzeitig Betreiber iPoker Netzwerke, ist mittlerweile ein Tochterunternehmen der William Hill Group. Der Poker-Anbieter besitzt mehrere Lizenzen. Die Hauptgenehmigung stammt von den Behörden aus Gibraltar.

Im Bereich der e-Wallets haben die deutschen Pokerfreunde die Wahl zwischen Skrill by Moneybookers, Neteller, ClickandBuy, Click2Pay, Qiwi, Moneta.ru oder Webmoney. PayPal darf nur von User aus Australien, Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Griechenland, Irland, Portugal, Spanien, Schweden und Großbritannien genutzt werden. Anerkannt werden selbstverständlich alle erdenklichen Kreditkarten inklusive den dazugehörigen Debitvarianten sowie die Paysafecard und Ukash. Als Direktbuchungssysteme sind die Sofortüberweisung.de, GiroPay, TrustPay und Instadebit im Bezahlportfolio zu finden.

Jetzt pokern!

PartyPoker – Seit 2001 mit einem festem Spielerstamm

PartyPoker spielt seit dem Jahre 2001 in der Champions League der Poker-Anbieter mit. Seit 2011 gehört die Arena zur Bwin.party digital Entertainment Plc. Das Online Unternehmen ist einer der Big Player der Szene. Die Aktien der Holding werden an der Londoner Börse gehandelt. Für das operative Geschäft ist die ElectraWorks Limited zuständig, welche unter anderem auch die Sportwettenplattform von Bwin managt. PartyPoker arbeitet wie alle anderen genannten Online Anbieter ebenfalls mit einer EU-Lizenz aus Gibraltar.

PayPal steht aktuell nur für Kunden mit Wohnsitz in Großbritannien offen. Da andere Unternehmensteile der Bwin Holding jedoch das e-Wallet auch für deutsche Kunde unterstützen, könnte sich diese Situation sehr bald im positiven Sinne ändern. Alternativ muss momentan noch auf Skrill by Moneybookers, Neteller und My Monedero zurückgegriffen werden. Das Highlight der Einzahlungsmöglichkeiten bei PartyPoker ist aktuell die Elektronische Lastschrift. Der Pokerspieler kann seinen Bezahlbetrag bequem vom Konto einziehen lassen. Die Überweisungen werden mit der Sofortüberweisung.de, Instadebit und GiroPay beschleunigt. Selbstredend kann mit den Prepaid Codes von Ukash und der Paysafecard gezahlt werden. Anerkannt sind des Weiteren die Kreditkarten von Visa, MasterCard und Diners Club sowie die virtuelle Entropay Card. Mit der Kalixa Card sind sogar zweimal täglich direkte Abhebungen am Geldautomat möglich.

Jetzt pokern!

Der beste Pokeranbieter mit PayPal ist 888poker.

Pokeranbieter Bonus Gesamt Bewertung Zum Anbieter
8$ gratis

Jetzt pokern!

Das wird dir auch gefallen...